Wie entstand eigentlich Omaha Poker ?

Omaha Poker ist nach Texas Hold’em weltweit die zweitgrößte Variante des Pokerspiels.
Poker wurde zwar gesellschaftlich nicht so akzeptiert wie zum Beispiel Schach, war aber überaus populär und überstand auch zahlreiche Versuche, es zu verbieten. Heute gehören Pokerspiele zu den beliebtesten Gesellschaftsspielen in aller Welt.
In den USA wurde das Pokerspiel im 19. Jahrhundert in New Orleans eingeführt und verbreitete sich von dort aus in ganz Amerika. Zunächst wurde meist Draw Poker und Stud gespielt, während Textas Hold’em erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts eingeführt wurde.
Omaha Hold’em, das häufig nur als Omaha bezeichnet wird, hat sich aus dem Pokerspiel Texas Hold’em entwickelt. Zunächst war es nur eine Variante des bekannten Pokerspiels Texas Hold’em, doch Omaha Poker wurde sehr populär und erhielt schließlich seine eigenen Regeln.
Das genaue Datum der Entstehung der Pokervariante Omaha ist nicht bekannt. Experten sind sich aber einig, dass das Spiel sich in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts entwickelt haben muss.
Dabei ist unklar, ob das Spiel zuerst in Las Vegas oder in Chicago an den Tischen gespielt wurde.
Auch ist man sich nicht einig, ob Omaha Poker tatsächlich zum ersten Mal im Ort Omaha im US-Bundesstaat Nebraska stattfand.
Der amerikanische Pokerspieler Robert Turner, der als „Chip Burner“ bekannt war, begeisterte sich für die Spielvariante Omaha. Im Jahr 1983 suchte er den Direktor des „Casino Golden Nugget“ in Las Vegas auf und überzeugte ihn davon, die Omaha Pokervariante in seinem Kasino zu erlauben.
Danach erfolgte ein rasanter Aufstieg des Pokerspiels an den Tischen der Kasinos. Auch in Europa wurde die Variante Omaha populär, so dass dort immer mehr Kasinos Omaha Poker anboten.
In den letzten drei Jahrzehnten haben sich zwei verschiedene Spielarten des Omaha Pokers entwickelt. Die ursprüngliche Variante Omaha Poker Hi und die neuere Variante Hi/Lo, bei der sowohl der Spieler mit dem höchsten Blatt als auch der Spieler mit dem niedrigsten Blatt sich den Pot teilen. Beide Variationen des Spiels haben ihren Reiz und bedürfen jeweils einer eigenen Strategie.
Heutzutage ist das Spiel Omaha nicht mehr aus der Pokerwelt wegzudenken. Das interessante Pokerspiel erfreut sich zunehmender Beliebtheit nicht nur in Amerika sondern auch an den Pokertischen in aller Welt.

Categories: Informationen

Comments are closed.